Auswahl unserer 197 prominenten
Unterstützer*innen 

Niehaus.jpg
Bartl.jpg
Koenig.jpg
Bielendorfer.jpg
Funke.jpg
Steen.jpg
Wenzel.jpg
Kuepper.jpg
Brezina.jpg
Janson.jpg
Hansen.jpg
Christian_Bischoff_.jpg
Otto_Herz_.jpg
Hoecker.jpg
Lacaze.jpg
Biemann.jpg
Monn.jpeg
Gundlach.jpg

Auswahl unserer 197
prominenten Unterstützer*innen


Vorhaben   ...Positionierungen  ...Kooperationen   ...Aktionen   ...prominente Unterstützer   ...Angebote  
Logo Aktion gute Schule
Hier eintragen und unterstützen!
2.755 sind schon dabei!
 
facebook
zum Menü

Vorhaben ...Positionierungen ...Kooperationen



Das machen wir - das haben wir vor Hier finden Sie eine Beschreibung unserer Tätigkeiten und Ziele. Lesen Sie etwas über die Wege die wir beschreiten und mit welchen Maßnahmen wir uns für eine Verbesserung unseres Bildungssystems einsetzen. Finden Sie Möglichkeiten mit uns zusammen zu arbeiten oder uns zu unterstützen.


Aufzählungspunkt Wir sammeln und bündeln Unterstützerstimmen

schliessen
Mit den Stimmen unserer 2.755 Unterstützer*innen wenden uns an die Verantwortlichen in Politik, dem Kultusministerium und Lehrerschaft. Wir identifizieren Verbesserungsmöglichkeiten und legen diese den entscheidenden Personen und Gremien vor. Dazu suchen und besuchen wir "gute Schulen". Das sind Schulen, die sich bereits auf den Weg gemacht haben und ihr pädagogisches Konzept an den Bedürfnissen der Kinder ausgerichteten.

Auf unserem Portal haben Sie die Möglichkeit uns durch Ihre Stimme zu unterstützen. Gleichzeitig informieren wir Sie über unsere Tätigkeit und Erfolge.

Aufzählungspunkt Hier können Sie die 2.756'ste Unterstützerstimme abgeben

Aufzählungspunkt Ein Video über Schulen, wie wir sie uns wünschen

Unter dem Strich sehen wir uns als Stimmungsbarometer, welches die Notwendigkeit zur Verbesserung der Schulsituation aufzeigt.


Aufzählungspunkt Unsere Vorschlag für eine Bildungsreform

Aufzählungspunkt Unsere Positionierungen

Aufzählungspunkt Unsere Kooperationen



Vision Wir wünschen uns Schulen - und damit meinen wir jede Form von institutionalisiertem Wissenserwerb - , die sich an den Bedürfnissen aller daran beteiligten Menschen ausrichten. Das sind in der Regel Lehrer*innen, Eltern und Schüler*innen.

Diese sollen im Wesentlichen ohne Druck und unter Zuhilfenahme der natürlichen menschlichen Eigenschaften "Neugier", "Wissensdurst" und "Freude" lernen dürfen. Wird dieser Prozess auch noch mit gegenseitiger Wertschätzung vollzogen, ist ein gutes Ergebnis nicht mehr fern.